Extras

​​Schreibstoff

Schreib ein Jugendstück für Bühne und Verlag!

Hast Du eine Idee für ein Jugendstück im Kopf oder in der Schublade? Du hast jede Menge Fantasie und schreibst gerne?
Dann ist Schreibstoff, unser neues Förderprogramm für junge Schreibtalente, genau das Richtige für dich. Ob Komödie, Krimi oder Drama – ganz gleich, in welche Richtung du gehen willst, Theaterprofis unterstützen dich von der Idee bis zum bühnenreifen Dialog. Was du tun musst?

  • Erzähle uns etwas über deine Motivation und schicke uns einen Text mit deinem Stückvorschlag
    (eine A4 Seite, Schriftgrösse 12). Die Form kannst du frei wählen (Dialog, Aufsatz, Stichwörter, Comic, Storyboard…)
  • Lass dich von diesem Thema inspirieren: «Grenzen».

Aus allen Einsendungen nehmen drei von uns ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten am Förderprogramm Schreibstoff teil, das im Dezember 2017 startet. Die folgenden sechs Monate werden diese dann von Autorinnen und Autoren, Dramaturgen, Regieprofis und einem Verlag gefördert und in ihrem Schreibprozess begleitet.

Vielleicht schafft es dein Projekt ins Rampenlicht, denn das Siegerstück wird an unserem Theater auf den Spielplan 2018/19 gesetzt und uraufgeführt.
«Verlierer» gibt es übrigens bei Schreibstoff keine. Die beiden anderen Stücke werden von unserem Ensemble in Form einer szenischen Lesung präsentiert und mit dem Publikum diskutiert.
Alle drei Werke werden, nach Absprache mit dem renommierten Verlagsleiter Per H. Lauke, in dessen Jugendstückverlag aufgenommen.

Teilnehmen kannst du, wenn du 16 bis 26 Jahre alt bist.
​Und: Du solltest in Bern leben oder die Hauptstadt gut erreichen können, denn die einzelnen Module des Förderprogramms Schreibstoff finden an unserem Theater statt. 

Sende deine Bewerbung per E-Mail an presse@dastheater-effingerstr.ch

Einsendeschluss ist der 15. November 2017

Veranstaltung zu Schreibstoff:

Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 19 Uhr, in der Kulturbar Werkhof 102

«Wie kommt der Text ins Hirn?» Schauspieler Aaron Frederik Defant nimmt dich auf eine Reise mit, die dich in den Kosmos einer Theaterproduktion führt. Dabei wird auch klar, dass Theaterproben ziemlich viel mit Schreibprozessen gemeinsam haben. Und du erfährst natürlich, wie der Text ins Hirn kommt…
​Dramaturgin Christiane Wagner beantwortet zudem alle Fragen zum Förderprogramm Schreibstoff.
Mit Aaron Frederik Defant 

kulturbar werkhof 102
Schwarztorstrasse 102
3007 Bern

 

INFOS: Sie möchten unsere informative Postkarte "Schreibstoff" zugeschickt bekommen? Sie wünschen eine Info-Veranstaltung in Ihrer Schule? Dann nehmen Sie Kontakt mit unserer Dramaturgin Christiane Wagner auf:
​christiane.wagner@dastheater-effingerstr.ch

In Kooperation mit der Verlagsgruppe Per H. Lauke:

 

Schreibstoff wird unterstützt von:

Stiftung Dürrenmatt-Mansarde in Bern 

 

Alle Informationen zum Ausdrucken: Schreibstoff
Flyer_Schreibstoff